Dienstag, 26. März 2013

viel zu lange...

... war es jetzt wieder ruhig um mich. Aber leider hat sich mein PC verabschiedet und so musste ich erst einmal für Ersatz sorgen. 
Außerdem habe ich die erste Urlaubswoche genossen. Wir haben das Schlafzimmer renoviert, ich habe endlich einen neuen, sonnigen Platz zum nähen, meine Nagellacke haben mal wieder ein neues zu Hause bekommen, weil mein liebes Männlein mein Nagellackregal kaputt gemacht hat =(, ich war auf dem Stoffmarkt und habe jetzt auch schon meinen ersten Loop für den Sommer genäht ( ich trage ständig Halstücher, egal wie warm es ist ). 

Beim renovieren haben wir dann auch direkt jedes Kleidungsstück, das wir besitzen in die Hand genommen und eiskalt aussortiert. "Ziehst du das noch an? Nein? Okay, weg damit!". Radikal durchgezogen haben und so 4 Blaue Säcke Klamotten verlassen. Von Jeans, die zu groß (oder zu klein) sind, über alte Shirts an denen "nur" Erinnerungen hängen, bis hin zu Schlafwäsche, von denen man so viel hat, dass man sie gar nicht alle anziehen konnte.


Wann habt ihr das letzte Mal aussortiert?
Wie viel war das?



Beim umräumen ist mir dann noch aufgefallen, dass mir der Kleiderschrank irgendwie auch nicht mehr gefällt und ein neuer her muss. Also waren wir beim Schweden um die Ecke und haben uns mal inspirieren lassen. So wirklich das richtige war noch nicht dabei. Leider. Aber wir haben ja noch fast 2 Wochen und ein paar Möbelhäuser drumrum. Ich hätte gerne eine große Kommode und einen kleineren Schrank. Aber davon muss ich das Männlein erst noch überzeugen. Da man aber beim Schweden nie mit leeren Känden raus geht, habe ich mir zwei Stoffe gekauft. Ein etwas festerer aus dem irgendwann mal eine Beuteltasche werden soll und ein wunderschöner weißer Stoff auf dem Zahlen in Worten drauf stehen. Was aus diesem Stöffchen wird, weiß ich noch nicht, aber ich fand ihn einfach so schön.


Wie bewahrt ihr eure Kleidung auf? Regalsystem? Schrank? Kommode? Oder gar ein Ankleidezimmer?




Ein Farbmassaker hatten wir leider auch nocht. Das neue zu Hause für die Lackfläschchen war eine Vitrine, die mir beim Öffnen einfach mal von der Wand entgegen gekommen ist. Zum Glück war das Männlein schnell da und konnte mir helfen. 3 Fläschchen haben den Sturz leider nicht überlebt und haben meine neue Uhr und ein Foto meiner lieben Ur-Omi, die in der Vitrine lagen, die Wand, den Schrank, der daneben steht und auch die Vitrine farblich neu gestaltet =/


Naja.... Sei's drum, ändern kann ich es jetzt eh nicht mehr. Bei der Gelegenheit habe ich dann direkt mal meine Lieblinge gezählt. Es sind 77 an der Zahl. Bisher habe ich es geschafft, noch keinen einzigen Lack doppelt zu kaufen.

Wie viele Nagellacke habt ihr?








Statt mich weiter über das Chaos zu ärgern, war ich dann auf dem Stoffmarkt. Trotz eisigem Wind habe ich mich mit Mutti, Männlein und Wuffi über den Markt gekämpft. Wer auf Schnäppchen hofft, ist auf diesem Markt zwar falsch, ABER es gibt dort so viele modische wuuuuunderschöne Stoffe, dass man kaum widerstehen kann. Ich konnte mich zügeln und habe lediglich einen braunen Blümchenstoff, einen jadefarbenen dünnen Baumwollstoff und einen Baumwollstoff mit Äpfeln gekauft. 

Ein Schnäppchen konnte ich dann doch noch ergattern. Einen Gardinenstoff für 3€/m. Da ich sowieso eine neue Gardine für die Küche nähen wollte, hat sich das dann auch gelohnt. Meine Mutti war dann auch noch so lieb und hat Stoffreste, die sie zu Hause hat, aber nicht nutzt, mitgebracht. 
Ich konnte es dann kaum abwarten und habe am nächsten Tag dann direkt losgeleg. Erst habe ich "mal eben schnell" den Loop genäht, habe mich dann aber selber geärgert, dass ich nicht so ordentlich war, weil ich ihn wieder auftrennen musste, als ich schon fast fertig war. Ich habe einfach nicht richtig auf die Breite geachtet. Aber letztendlich ist er doch noch wunderschön geworden. Die Kombination aus braun und jade gefällt mir unglaublich gut. Danach habe ich dann 2 meiner altern Kuscheltiere getötet, weil ich für meine kleinen Großcousinen ein Eulenstofftier nähen wollte. 

 

Dank le-Kimi hatte ich eine 1a Anleitung mit Schnittmuster und aus den alten Stofftieren ist wieder was neues geworden. Seht selbst, was daraus geworden ist! Einmal ein Foto vorm zusammennähen und einmal mit Loop am lebenden Objekt. Fertig finde ich die Eule ein wenig schief xD Was meint ihr?

Wie gefallen euch die Farben vom Loop in dieser Kombination?
Tragt ihr auch so gerne Schals oder Halstücher und ist das für euch ein "muss" bei schlechtem Wetter?

Gefällt euch die Eule?
Mögt ihr den "Trend" Eulen auf Stoffen und als Tierchen?



Zum Schluss möchte ich euch nur noch kurz berichten, dass ich heute eine Mail bekommen habe, über die ich mich unheimlich gefreut habe

"Herzlichen Glückwunsch,

wir freuen uns darüber, dass Sie an unserem Produkttest 'Fructis Schaden Löscher' teilnehmen können. Der Zufall hat Sie als eine/n der gesuchten 1000 Tester/innen ermittelt. In Kürze werden wir Ihr Garnier Testpaket an die von Ihnen angegebene Postanschrift versenden."


Ein Testbericht folgt natürlich, sobald ich den Schaden Löscher ausgiebig testen konnte!

Mittwoch, 6. März 2013

endlich...

... ist es soweit. Ich habe Ferien. Die Klausuren habe ich alle hinter mir und das Wetter passt perfekt zu 5 Wochen Ferien!
Geplant habe ich für die Zeit noch nicht so viel. Ich werde wohl ein wenig an der Handtaschen- und Halstuchaufbewahrung feilen. Außerdem ist das kleine Cookietier in letzter Zeit zu kurz gekommen und ich werde mich mal wieder mehr mit ihm beschäftigen!

Wie verbringt ihr eure Zeit, wenn ihr Ferien oder Urlaub habt? 
Wie bewahrt ihr eure Taschen, Tücher, Schals und Schuhe auf?
Ich wünsche euch einen wunderbaren Mittwoch. Auf das die Sonne mindestens bis zum Wochenende bleibt!

Montag, 4. März 2013

luxurious volume by John Frieda

Zuerst einmal möchte ich euch aber meine neuen Loops zeigen. Ich hatte so richtig Lust zu nähen, aber habe den Stoff nicht gefunden, der für genau das Teil gedacht war, das ich nähen wollte. 


Also habe ich einfach die beiden Karo Loops genäht. Und kaum habe ich im Flur einen Platz für alle meine Schals und Taschen gefunden, kommt die Sonne raus und es ist viiiiel zu warm für Fleece Schals.
Aber wer wird sich denn hier über die Sonne und einen strahlend blauen Himmel beschweren?



Aber nun zum eigentlichen Thema: 
das luxurious volume spray von John Frieda.

Fotos wird es zu diesem Thema nicht geben. Und das aus einem einfachen Grund: 
es wäre nichts zu sehen. Ich habe das Spray zusammen mit meiner Friseurin getestet. Und wie man sieht, sieht man nichts. Laut Anleitung auf der Packung soll man je nach Haarlänge und -dichte mehr oder weniger Spray ins handtuchtrockene Haar auftragen und das Haar über eine Rundbürste trocken föhnen. Danach soll man ein "mehr-Haar-Gefühl" haben und den ganzen Tag ein wunderbares Volumen haben. Meine Lieblingshaarkünstlerin hat mir dann noch ein tolles Finish gezaubert und ich bin los. Aber schon nach 2 Stunden waren meine paare genauso platt wie vorher. Auch das "mehr-Haar-Gefühl" ist aus geblieben. Das einzig positive was ich dem Spray abgewinnen kann ist, dass es gut riecht und das Haar nicht beschädigt. Aber zur Wirkung kann ich nur sagen, dass jeder Schaumfestiger im handtuchtrockenen Haar und über eine Rundbürste geföhnt, genauso gut ist und länger hält.

Für knappe 5€ finde ich den Preis nicht so teuer, aber für den Preis gibt es 2 Flaschen Schaumfestiger mit denen man sicherlich wesentlich länger auskommt als mit dem Spray.

Von mir also definitiv keine Kaufempfehlung!

Habt ihr das luxurious volume spray von John Frieda schon getestet? Habt ihr vielleicht die ganze Linie gekauft und ist die Wirkung dann besser?
Wie stylt ihr euch ein tolles Volumen ins Haar?